Wie Künstliche Intelligenz in der Modebranche eingesetzt wird

Fashion ist pure Emotion, ein Statement, das die Zielgruppe im Sturm erobern will.

Verständlicherweise will jedes Fashionunternehmen in Sachen Trends und Kundenwünschen die Nase vorne haben. Wie intelligent wäre es in dem Zuge, wenn ein Business täglich in regionale und internationale Märkte hineinhorchen kann?

Effektives Analysieren

Denn was heute und morgen in der digitalen Kommunikation stattfindet, wird die nächsten Kaufimpulse entscheidend beeinflussen.

An diesem Wissen könnten sich Designer orientieren, ebenso, wie Produktion, Vertrieb und Marketing.

Doch nicht nur das wäre möglich: Wer intelligente und tiefgehende Analysen durchführt und auf deren Basis Lösungen entwickelt, hat außerdem detaillierte Anhaltspunkte für vielfältige Kollektionsentwicklungen, Produktionsplanung und effiziente Einkaufsprozesse.

Das klingt zukunftsweisend. Aber wie können Fashionunternehmen dieses umfassende Projekt angehen?

Speziell für die Kollektionsentwicklung, Produktion und der Vermarktung in der Fashion-Industrie entwickelt BrainersHub Lösungen auf der Grundlage von neuen Sicht- und Vorgehensweisen.

So werden Markt- und kundenorientierte Anhaltspunkte für eine differenzierte Kollektionsentwicklung erzielt, die zu spürbaren Reduktionen von Überproduktion und deutlich mehr Nachhaltigkeit in Entwicklung, Produktion, Marketing und Vertrieb führen können.

Blick hinter die Kulissen

Die Basis bilden neuartige intelligente Analysen zu Kundenbedürfnissen, Trends, Spezifikationen, Zielgruppen und verschiedenster anderer Parameter. Genauer gesagt ein Social-Media-Analyse-Tool. Dieses wurde in Zusammenarbeit mit dem Start-up ai-omatic Solutions entwickelt.

Das Tool analysiert Kanäle und Inhalte weltweit – und das nicht nur einmalig, sondern kontinuierlich. Durch dieses fortlaufende Monitoring wird eine fast unvorstellbare Datenmenge gesammelt.

Wie kann man diese dann nach den branchenspezifischen Punkten auswerten?

Das gelingt durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) und darauf basierenden Technologien. Auf dieser Basis werden unternehmensspezifische Strategien entwickelt. Darunter fallen Punkte, wie Überproduktion minimieren und die Produktion nachhaltiger gestalten.

Um das Tool stetig zu verbessern, analysiert BrainersHub zudem die eigenen Maßnahmen und arbeitet fortlaufend an der Optimierung der Umsetzung sowie der Weiterentwicklung.

Wissen und Technik vereint

Erfolgreiche Unternehmer kennen die Fashion-Branche in- und auswendig. Das Analyse-Tool verschafft darüber hinaus noch zusätzliche Vorteile:

  • Es bietet tiefe, erfolgsrelevante und aktuelle Einsichten, die sämtliche Blickwinkel und Aspekte des jeweiligen Untersuchungsgegenstands einschließen.

  • Es ist möglich, Trends, Meinungen, Entwicklungen und Bedürfnisse der Kunden frühzeitig zu erkennen und ein tiefgehendes Verständnis dafür zu entwickeln.

 

Dieses fundierte Wissen ermöglicht gezielte und individualisierte Maßnahmen für die Kollektionsentwicklung, Produktion und der Vermarktung, die nachhaltig und effizient sind.

Zu guter Letzt gibt es noch einen weiteren Pluspunkt: Das strukturierte Vorgehen beeinflusst weitere Unternehmensabteilungen. So steigert es allgemein die Performance und gleichermaßen den ROI von Kommunikation und Vertrieb.

Mit dieser Synergie aus Wissen und Technik lässt sich der hohe Anspruch, Fashion zu kreieren, die Menschen weltweit im Sturm erobert, zielgenau, effizient und in Perfektion umsetzen.

Mehr zu SIGNZ